Leipziger Bündnis gegen Depression
Deutsches Bündnis gegen Depression
Deutsches Bündnis gegen Depression
Deutsches Bündnis gegen Depression
Deutsches Bündnis gegen Depression
  Angebote & Aktivitäten  Projekte  VERA

Die "VERA"-Studie

Seit 2013 beteiligt sich das Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. an der VERA-Studie. "VERA" steht für bundesweite Studie zum Versorgungsverlauf bei Depression in Arztpraxen. Die Studie wird finanziert durch das Bundesministerium für Gesundheit und hauptverantwortlich durch Mitarbeiter des Instituts für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Technischen Universität Dresden durchgeführt. Die Studie wird u.a. unterstützt von der Stiftung Deutsche Depressionshilfe, der Sächsischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin, und der AOK Plus.
Durch eine Zufallsauswahl von 300 Ärzten in fünf bundesweit ausgewählten Regionen, soll erfasst werden, wie die Versorgung von Patienten mit einer unipolaren Depression verläuft. Im Rahmen einer Querschnittsuntersuchung werden zunächst der Krankheitsstatus und die Behandlung aller Patienten, welche an einem Stichtag die Praxis aufsuchen, erfasst. Zusätzlich sollen in einer Längsschnittsstudie Aussagen über den Störungs- und Behandlungsverlauf von Patienten mit einer unipolaren Depression ermöglicht werden. Ausgewählten Praxen werden darüber hinaus verschiedene Materialien zum Thema Depression zur Verfügung gestellt.
Wir beteiligen uns an der Studie, in dem wir sowohl für die Querschnitts- als auch für die Längsschnittsuntersuchung Hausarztpraxen aufsuchen, mit den Ärzten ins Gespräch kommen und diese mit Materialien zum Thema Depression unterstützen.

Sie möchten mehr zur "VERA"-Studie erfahren? Weitere Informationen finden Sie hier.