Betroffene beraten Betroffene

Peer-Beratung im Tageszentrum „Vielfalt“

Das Wort „Peer“ kommt aus dem Englischen: darunter versteht man einen „Gleichrangigen“.
Peer-Beratung ist also ein Angebot auf Augenhöhe.

Eine seelische Erkrankung zu erleiden, erschüttert ein Leben. Ängste, Unsicherheit, Scham und Überforderung gehören dazu. Das Gespräch mit einem Menschen, der Ähnliches erlebt und überstanden hat, kann Entlastung, Hoffnung und Orientierung über mögliche Hilfen geben.

Frau Christine Reuter steht Ihnen als Gesprächspartnerin / Peerberaterin mit Schwerpunkt Depressionen montags 14:00–17:00 Uhr und dienstags 15:00–18:00 Uhr zur Verfügung.

Gutshof Stötteritz e. V., Tageszentrum „Vielfalt“
Christine Reuter
Oberdorfstraße 15, 04299 Leipzig
Tel.: 0341 - 86 31 750
eMail: c.reuter@gutshof-stoetteritz.de

Angebot der Stadt Leipzig

Depressiv? – Sprich darüber!
Das Angebot „Betroffene beraten Betroffene, deren Angehörige und Freund*innen“ bietet eine kostenfreie und niedrigschwellige Möglichkeit, sich über die Krankheit und den Umgang mit Depression zu informieren.

Mitwirkende aus Leipziger Selbsthilfegruppen, die eigene Erfahrung mit der Erkrankung haben, führen die Beratung durch. In einer vertrauensvollen Atmosphäre, die von Verständnis und Einfühlungsvermögen gekennzeichnet ist, können dabei im Einzelgespräch Informationen ausgetauscht und Hilfsmöglichkeiten aufgezeigt werden.
Das Angebot wird unterstützt vom Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. und der Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS) im Gesundheitsamt Leipzig.

Die Beratung findet zwei Mal monatlich (immer am 2. und 4. Dienstag) von 16.00–18.00 Uhr im Gesundheitsamt statt.  
Es wird um eine Voranmeldung zum Gespräch über Frau Klass (Leiterin der SKIS) unter 0341-1236755 gebeten.
Sie können aber auch ohne Anmeldung zu den geplanten Zeiten kommen.

Selbsthilfekontakt - und Informationsstelle (SKIS) Stadt Leipzig, Gesundheitsamt
Ina Klass
Friedrich-Ebert-Straße19a, 04109 Leipzig
Tel.: 0341 - 12 36 75 5
eMail: ina.klass@leipzig.de

Das Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. dankt ...

...dem Verband der gesetzlichen Krankenkassen und dem Verband der Ersatzkassen im Freistaat Sachsen, sowie ...